Yoga ist nur was für flexible, junge, spirituelle Mädels…

…ähm nein! Ganz klar, aus Überzeugung NEIN! Yoga ist für jeden möglich, Yoga ist für jeden bestimmt, Yoga ist in jedem von uns.

Zu erst einmal, möchte ich euch erzählen, was Yoga für mich persönlich bedeutet. Danach werdet ihr vielleicht sehen, dass auch ihr für Yoga geschaffen seid. Nämlich genau so, wie ihr jetzt gerade seid!

Weiterlesen „Yoga ist nur was für flexible, junge, spirituelle Mädels…“

Klassisches wunderbares Porridge (Vegan)

Nach gefühlt 500 Bildern von Porridge auf meinem Instagram-Account, habe ich mich dann mal aufgerafft und das Rezept für euch aufgeschrieben.

Es ist wirklich absolut einfach, schnell und variabel. Die Grundzutaten sind dabei immer gleich und auch für ein kleines Budget ein super Sattmacher.

Weiterlesen „Klassisches wunderbares Porridge (Vegan)“

Das „Noo-Po“ aká Roggenmehl-Experiment & mein Weg zur Naturkosmetik

Ihr Lieben, hier ist er, der versprochene Beitrag zu meinen Erfahrungen mit No-Poo und allem was ich an Naturkosmetik bisher so ausprobiert habe.

Es hat eigentlich damit begonnen, dass ich mich mit Nachhaltigkeit und der ungemeinen Verschwendung auf der Welt auseinander gesetzt habe. Ich glaube, dass wir alle unseren Beitrag leisten können, und es auch durchaus tun, um diese Welt wieder ein Stückchen besser zu machen. Jeder auf seine eigene Weise und jeder in seinem eigenen Tempo. Sei es beim Einkauf vermehrt auf regionale Produkte, auf Bio-Label, auf natürliche Lebensmittel zu achten, oder gar verpackungsfrei einzukaufen. Es gibt einfach so viele Möglichkeiten, wie ein jeder von uns etwas tun kann.

Weiterlesen „Das „Noo-Po“ aká Roggenmehl-Experiment & mein Weg zur Naturkosmetik“

Schon wieder Veränderungen und Yoga-Liebe

Es ist ruhig geworden auf dem Blog. Für meinen Geschmack einfach viel zu ruhig. Und dabei habe ich doch gerade erst angefangen. Der Blog steckt ja noch in den Kinderschuhen. Und so wie es aussieht, wird er dort wohl noch etwas länger, wenn nicht für immer, bleiben. Aber eigentlich ist das doch auch gar nicht schlimm. Hatte ich doch nie den Plan „groß raus zu kommen“, oder gar mit dem Bloggen Geld zu verdienen. Einfach nur ein bisschen schreiben, Erfahrungen, Erlebnisse und Gedanken mit euch teilen. So war der Plan. Und ich will es immer noch!

Weiterlesen „Schon wieder Veränderungen und Yoga-Liebe“

Von süßen Frühstücksbrötchen (Vegan) und Zukunftsplänen

Als ich beim letzten Mal ein Brötchenrezept mit euch geteilt habe, habe ich euch von meinem „Versagen“, meinem Neuanfang erzählt. Nun ist etwas Zeit vergangen, vieles hat sich verändert, ich habe mich verändert. Und was ich jetzt gerade mache und wie es weiter geht möchte ich euch heute erzählen. Und weil ich Traditionen irgendwie mag, gibt es zu meinen verbalen Ausführungen, dann auch noch ein sehr leckeres Rezept für süße Frühstücksbrötchen. Super einfach, lecker, schnell und können daher auch ohne große Vorbereitungszeit morgens vor dem Frühstück gebacken werden. Frisch aus dem Ofen und noch warm schmeckchen sie sowieso am Besten.

Weiterlesen „Von süßen Frühstücksbrötchen (Vegan) und Zukunftsplänen“

Gesunde Süßigkeiten Teil II (selbstgemacht, schnell & vegan)

Im letzten Beitrag habe ich euch ja bereits ein paar meiner Lieblinge in Sachen „gekaufte“ Süßigkeiten vorgestellt. Den Beitrag findet ihr auch nochmal hier.

Heute geht´s  um Süßigkeiten, die ihr wirklich ganz schnell und easy Zuhause selbst machen könnt. Sie sind weder teuer, noch braucht ihr irgendwelche fancy Zutaten. Begnadeter Koch muss man auch nicht zwingend sein, denn gesund Naschen ist nämlich nicht so schwierig wie viele vielleicht denken.

Weiterlesen „Gesunde Süßigkeiten Teil II (selbstgemacht, schnell & vegan)“

Gesunde Süßigkeiten Teil I (Vegan)

Vor kurzem hat mich eine Freundin angesprochen, ob ich denn nicht mal einen Blogbeitrag zum Thema „Gesunde Süßigkeiten“ schreiben könnte. Da dachte ich mir, das hat doch Potenzial für eine kleine Reihe. Heute steht also Teil I an und hier geht´s um gekaufte, gute und gesunde Süßigkeiten. Also kleine Leckereien, die ihr vor allem im Biomarkt, im Drogeriemarkt oder auch online kaufen könnt.

Weiterlesen „Gesunde Süßigkeiten Teil I (Vegan)“

Der Weg zur gesunden Ernährung und ein Pancake-Rezept (vegan)

Sich gesund und bewusst zu ernähren lernt man nicht über Nacht. Es ist ein Prozess, der Monate gar Jahre in Anspruch nehmen kann. Und an dem man immer weiter wächst, neues lernt und neue Erfahrungen macht.

Als sich mein Wunsch abzunehmen, immer weiter konkretisierte, habe ich gedacht, dass ich einfach nur ein paar Stücke Schokolade weniger essen sollte oder einfach die Portionen schmaler gestalten muss und es sich dabei schon um gesunde Ernährung handelt. Weit gefehlt. Trotzdem war dies der Startschuss mit dem alles begann. Die Unzufriedenheit war mein Antrieb.

Weiterlesen „Der Weg zur gesunden Ernährung und ein Pancake-Rezept (vegan)“

Veganes Curry mit Blumenkohl und Gedanken über die gute alte Höflichkeit

Kennt ihr das? Ihr seid auf einen Geburtstag eingeladen, einer Party oder einfach nur zu einem Familienessen. Ein Buffet oder Menü wurde geplant und steht bereit. Sieht super aus, aber jetzt kommts: Es ist einfach nichts für euch dabei! Ich kenne das zu genüge. Bis auf das Essen bei meinem Papa, ist es eigentlich immer so. Meistens bringe ich mir einfach mein eigenes Essen mit. Es ist nicht so, dass ich etwas strikt ablehne, auch ich esse ab und an etwas „ungesundes“, aber ich habe eben meine Prinzipien und Gründe für meine gewählte und voll und ganz gelebte Ernährungsweise.

Weiterlesen „Veganes Curry mit Blumenkohl und Gedanken über die gute alte Höflichkeit“

Meine Fitness“routine“ und was ich von der Sportindustrie halte

Erst einmal möchte ich euch sagen, dass alles was ich euch erzähle, auf meinem Wissen und eigenen Erfahrungen beruht. Ich habe weder Lizenzen, noch Berufserfahrung in der Fitnessbranche (noch nicht..) gesammelt, dennoch möchte ich eben genau diese Erfahrungen mit euch teilen. Denn es gibt wirklich so viele Meinungen da draußen, so viele Menschen, Programme, Unternehmen die mit ihrer Meinung und ihren Überzeugungen polarisieren wollen und es eben leider auch schaffen. Das dabei so viele junge Mädels und mit Sicherheit auch Jungs da draußen, die alles was diese Leute von sich geben für bare Münzen halten, geradewegs in die Sportsucht oder Magersucht getrieben werden, bleibt dabei unbeachtet. Versteht mich nicht falsch, ich will nicht die ganze Sportindustrie verteufeln, aber wir sollten einfach wachsamer sein und mehr auf uns acht geben. Nicht alles glauben was uns (vor allem gegen Geld) erzählt wird und mehr genießen!

Weiterlesen „Meine Fitness“routine“ und was ich von der Sportindustrie halte“